Willkommen auf koecheln.de mit unseren zahlreichen Rezepten zum Nachkochen! Frische Zutaten kombinieren wir mit einer raffinierten aber einfachen Zubereitung, weil ihr so eine einseitige Ernährung vermeiden könnt. Damit die Damen ganz sicher in ihre Hochzeitskleider passen, findet ihr bei uns spezielle cholesterinarme Rezepte für eine bedarfsorientierte Ernährung. Wer mit Hartz 4 leben muss, findet zahlreiche Rezepte, die gut und günstig zubereitet werden können. Für die Partnersuche 50plus halten wir romantische Menüs für ein Candle light Dinner zum Selbermachen parat. Ihr findet bei uns Rezepte, Keramik Pfanne auf Keramikpfannen.org und Backzubehör für kreative Torten zum Geburtstag oder die Hochzeit. Im Bereich Medienküche sprechen wir über „Rach, der Restauranttester auf RTL“, „Die Küchenchefs auf VOX“ und „Rosins Restaurants auf Kabel1“, zudem testen wir regelmäßig die neuesten Rezepte von „Tim Mälzer kocht!“. In unserem „Lanz kocht!“-Forum besprechen wir die neuesten Küchenschlachten der Stars und Sterne im Kochfernsehen. Wer dann aber vor lauter Fernsehen keine Zeit zum Kochen findet, kann zum Glück sein Essen online bestellen! Kochen kann jeder – wir koecheln mit Herd und Seele!

Autor: Martin

Alle Posts von Martin

  • Vegetarische Küche: Gesund und frisch, lecker und einfach! Heute: Gratinierte Auberginen

    Ein Gericht mit Käse zu überbacken ist natürlich nicht gerade ein Klassiker aus der Diätküche. Aber die Menge macht den Unterschied. Auberginen sind gesund, Kräuter sind frisch, das Gericht ist lecker und die Zubereitung ist einfach. Also ran an den Ofen! 🙂 Für 4 Personen nehmt ihr 2 große Auberginen 1 EL Paniermehl 150 g Fetakäse 1 Zitrone Olivenöl 1 Bund frische Petersilie kraus Pfeffer, Olivenöl 1 Knoblauchzehe Den Ofen auf 200 Grad heizen, die Auberginen mehrmals mit einer Gabel einstechen und gute 20 Minuten im Ofen grillen, dabei mehrmals wenden. Den Käse mit einer Gabel zermatschen und den Knoblauch fein hacken. Mit dem Paniermehl vermengen. Die Auberginen aus dem Ofen nehmen, etwas abkühlen lassen und der Länge nach halbieren. Das Fruchtfleisch kreuz und quer einschneiden, aber die Schale nicht verletzen. Die Hälften pfeffern und mit Olivenöl bepinseln und mit kleingeschnittener Petersilie bestrreuen. Die Auberginenhälften in eine Auflaufform geben und mit der Fetamischung belegen. Im Ofen bei 200 Grad überbacken…  Weiterlesen

  • Abnehmen ohne Diät? Frisch und lecker kochen! Heute: Chinesische Hühnersuppe

    Das Problem kennen die Meisten: Nach Weihnachten steigt man auf die Körperfettwaage, schaut etwas genauer in den Spiegel, wird von der Freundin oder dem Freund kritisch beäugt… Kurz gesagt: Der Winterspeck muss weg. Nun muss man immer zwischen einer richtigen Diät und dem „ich will nur 2-3 Kilo loswerden weil ich zuviele Kekse gegessen habe“ – abnehmen unterscheiden. Eine richtige Diät bitte nur unter ärztlicher Aufsicht, aber wer zuviel gesündigt hat, kann hier ein leckeres Rezept für 4 Personen zum Wiedergutmachen bekommen 😉 Gutes Gelingen! 1 Hühnerbrust 1 kleine Dose Mais 1 Handvoll Bambussprossen aus dem Glas 1 Möhre in kleine Würfelchen 1 Handvoll Champignons klein gewürfelt 1 Bund Petersilie Erdnussöl 1 frisches Ei vom Biohändler eures Vertrauens Salz, Pfeffer, Zucker, Stärke Die Hühnerbrust wird erstmal gekocht. Dafür einen Topf mit 1,5 l Wasser zum kochen bringen und die Brust gute 10 Minuten garkochen. Herausnehmen, abkühlen lassen und in kleine Würfel schneiden. Das Fleisch mit dem Mais und der Möhre…  Weiterlesen

  • Feiertage 2011 – Heilige Drei Könige – Rezept für einen Dreikönigskuchen

    Am 06. Januar sind die Sternsinger wieder unterwegs. Natürlich sammeln sie auch diesmal Spenden für einen guten Zweck. Warum probiert ihr nicht mal das Dreikönigsbrot aus? Es handelt sich um einen süßen Hefeteig, der in vielen Ländern traditionell an diesem Tag verspeist wird. Hier das leicht abgewandelte Originalrezept für das Kaffeekränzchen mit 4-8 Personen: 1 Würfel Hefe 1 kg Weizenmehl 1/2 l Milch 1 Prise Salz 1 Bio-Zitrone 1/2 Pk Butter 150 g Zucker 120 g Rosinen 3 Eier Die Butter in der Mikrowelle erwärmen. Die Hefe in die lauwarme Milch bröckeln, 1 EL Mehl dazugeben, etwas Zucker und eine Prise Salz. Alles verrühren und ein paar Minuten vorgehen lassen. Das Mehl in eine Schüssel geben und