Willkommen auf koecheln.de mit unseren zahlreichen Rezepten zum Nachkochen! Frische Zutaten kombinieren wir mit einer raffinierten aber einfachen Zubereitung, weil ihr so eine einseitige Ernährung vermeiden könnt. Damit die Damen ganz sicher in ihre Hochzeitskleider passen, findet ihr bei uns spezielle cholesterinarme Rezepte für eine bedarfsorientierte Ernährung. Wer mit Hartz 4 leben muss, findet zahlreiche Rezepte, die gut und günstig zubereitet werden können. Für die Partnersuche 50plus halten wir romantische Menüs für ein Candle light Dinner zum Selbermachen parat. Ihr findet bei uns Rezepte, Keramik Pfanne auf Keramikpfannen.org und Backzubehör für kreative Torten zum Geburtstag oder die Hochzeit. Im Bereich Medienküche sprechen wir über „Rach, der Restauranttester auf RTL“, „Die Küchenchefs auf VOX“ und „Rosins Restaurants auf Kabel1“, zudem testen wir regelmäßig die neuesten Rezepte von „Tim Mälzer kocht!“. In unserem „Lanz kocht!“-Forum besprechen wir die neuesten Küchenschlachten der Stars und Sterne im Kochfernsehen. Wer dann aber vor lauter Fernsehen keine Zeit zum Kochen findet, kann zum Glück sein Essen online bestellen! Kochen kann jeder – wir koecheln mit Herd und Seele!

Autor: Martin

Alle Posts von Martin

  • Aus Omas Rezeptbuch: Möhrenkuchen

    Möhrenkuchen? Was ist das denn? Eine Süßspeise mit Gemüse? Und denn auch noch Möhren? Karotten?? Wurzeln??? Aber hallo!!! Das ist kein Gegensatz, deftig und süß findet sich immer wieder in den Rezepten von koecheln.de! Aber nu zu dem Wurzeltörtchen 🙂 Für eine Springform braucht ihr: 180 g Butter 1/2 TL Zimt 1 Pkg Vanillezucker 200 g braunen Zucker 3 Bio-Eier 200 g Möhren eine Handvoll Walnusskerne 1 Prise Salz 100 g gemahlene Mandeln 150 g Mehl mit 50 g Speisestärke verrührt 1 Pck Backpulver 150 g Frischkäse 50 g Kokosraspel 200 g Puderzucker etwas Zuckersirup aus der Flasche Hört sich viel an, wird aber alles nur zusammengewürfelt: 120 g Butter mit Zimt und Zucker schaumig schlagen, und dann mit den Eiern, geraspelten und kleingehackten Möhren, gehackten Nüssen, Mandeln, Mehl, Stärke, Salz, Backpulver zu einem Teig verrühren. In eine gefettete Springform geben und im vorgeheizten Ofen bei 180 Grad gute 45 Minuten backen. Für den Überzug Frischkäse, Kokosraspel, Puderzucker, restliche Butter…  Weiterlesen

    Ein Kommentar
  • Tiramisu

    Okay, das is nu wirklich keine Diät-Nachspeise… Deswegen schmeckts ja auch so gut! Für eine rechteckige Schüssel braucht ihr: 1 Pfund Mascarpone 1/2 Becher Schlagsahne 80 g Puderzucker 1 Zitrone 1 Packung Löffelbisquits ausm Handel 1 doppelter kalter Espresso Kakaopulver zur Deko So, kalter Kuchen: Den Frischkäse mit der Sahne cremig rühren, den Puderzucker drunterheben und etwas Zitronensaft reinrühren. Eine möglichst eckige Form mit einer Schicht Löfelbiscuits auslegen, und mit Espresso beträufeln. Die Käsecreme drüberstreichen, und nexte Schicht Bisquits drauf, beträufeln usw. Die obere Schicht muss Creme sein. Oben glatt streichen und mit Kakaopulver bestäuben. Jetzt im Kühlschrank ein paar Stunden durchziehen lassen! Lecker! Tipp: Wenn keine Kinder mitessen, kann man den Espresso noch mit einem Likörchen nach Wunsch mischen!

  • Aus Omas Rezeptbuch:Früchteauflauf

    Auflauf: Ja. Süßspeise: Ja! Geht das? Natürlich: 500 g Früchtemix (gibts auch lecker im TK-Regal) 100 g Zucker etwas Zimt 1/2 TL Backpulver 300 ml Milch 1 Pck Vanillezucker Zitronensaft 4 Bio-Eier So, ganz einfach: Die Früchte in eine Auflaufform geben und den Zucker und den Zimt vermischen und drüberstreuen. Die Eier trennen, das Eiweiss mit einer Prise Salz steif schlagen. Das Mehl mit der Milch zu einem klumpenfreien Teig verrühren, Backpulver und Vanillezucker, sowie einen Schuss Zitronensaft druntergeben. Jetzt die Eigelbe in zwei Schüben drunterrühren. Das Eiweiss zum Schluss drunterheben (Zuerst etwa 1/3 vom Eiweiss drunterrühren und den Rest danach vorsichtig mit nem Schneebesen drunterheben). Die Masse auf die Früchte geben glattstreichen. Den Auflauf erst bei 100 Grad vorgeheizt etwa 15 Minuten backen, dann auf 200 Grad stellen und noch mal ca. 30 Minuten fertigbacken. Je nach Ofen 🙂 Etwas auskühlen lassen, servieren, Lob einfangen! Lecker 🙂