Willkommen auf koecheln.de mit unseren zahlreichen Rezepten zum Nachkochen! Frische Zutaten kombinieren wir mit einer raffinierten aber einfachen Zubereitung, weil ihr so eine einseitige Ernährung vermeiden könnt. Damit die Damen ganz sicher in ihre Hochzeitskleider passen, findet ihr bei uns spezielle cholesterinarme Rezepte für eine bedarfsorientierte Ernährung. Wer mit Hartz 4 leben muss, findet zahlreiche Rezepte, die gut und günstig zubereitet werden können. Für die Partnersuche 50plus halten wir romantische Menüs für ein Candle light Dinner zum Selbermachen parat. Ihr findet bei uns Rezepte, Keramik Pfanne auf Keramikpfannen.org und Backzubehör für kreative Torten zum Geburtstag oder die Hochzeit. Im Bereich Medienküche sprechen wir über „Rach, der Restauranttester auf RTL“, „Die Küchenchefs auf VOX“ und „Rosins Restaurants auf Kabel1“, zudem testen wir regelmäßig die neuesten Rezepte von „Tim Mälzer kocht!“. In unserem „Lanz kocht!“-Forum besprechen wir die neuesten Küchenschlachten der Stars und Sterne im Kochfernsehen. Wer dann aber vor lauter Fernsehen keine Zeit zum Kochen findet, kann zum Glück sein Essen online bestellen! Kochen kann jeder – wir koecheln mit Herd und Seele!

Betrug beim Spargelkauf. Wie die Verbraucher vor falschen Herkunftsbezeichnungen geschützt werden können!

An jeder Ecke stehen Spargelstände und die Mitarbeiter bieten deutschen aus der Region an. Doch immer wieder beklagen sich auch die Spargelbauern im Gespräch, dass wiederholt Schindluder getrieben wird und der deutsche Spargel manchmal gar nicht aus Deutschland kommt, geschweige denn aus der Region und so minderqualitative Ware in den Handel kommt, das als Regionalprodukt verkauft wird.

Werden die Deutschen beim Spargelkauf betrogen?

Wer seit Jahren bei seinem Spargelbauern einkauft, kann sich in der Regel absolut sicher sein, dass der angebotene Spargel aus der Umgebung stammt. Das sollte genauso bei  zertifizierter Ware aus dem Supermarkt gelten. Doch kann man sich auch hier sicher sein?

Die Spargelmafia schlägt zu

Nach Gammelfleisch und andern Skandalen in der Lebensmittelindustrie sind die Verbraucher zunehmend verunsichert. „Was kann man denn heute noch kaufen?“ „Wem kann man denn heute noch trauen?“ so lautet ein oft gehörter Satz bei verunsicherten Verbrauchern im Supermarkt. Der Verdacht der Verbraucher: „Wir werden beim Spargelkauf betrogen!“

Der Kampf gegen die Betrüger

Die Supermarktketten haben den Kampf gegen potentielle Betrüger aufgenommen. Mit einer neuen Analysemethode können stichprobenmäßig Spargellieferungen untersucht werden, um die Herkunft genau bestimmen zu können. Mithilfe einer neuen Untersuchungsmethode kann der Chemiker Martin Rosner Region und  Boden bestimmen, in dem der Spargel gewachsen ist.

Kann ich meinen gekauften Spargel selber bestimmen lassen?

Die Methode lohnt sich für Großabnehmer wie Supermarktketten und Händler. Für den Hausgebrauch ist die Anwendung nicht gedacht. Bis zur nächsten Spargelsaison soll das System ausgereift sein und eine entsprechende Datenbank aufgebaut werden, um genommene Proben zu vergleichen.

Wo bekomme ich weitere Informationen?

Einen ausführlichen Artikel zu dem Thema und nähere Informationen gibt es bei der Online-Ausgabe der Welt: Woher stammt dieser Spargel?

1 Comments to “Betrug beim Spargelkauf. Wie die Verbraucher vor falschen Herkunftsbezeichnungen geschützt werden können!”

  1. herbert sagt:

    Ich wundere mich auch immer über die vielen Verkaufsstände und glaube auch, dass hier vielfach Betrug im Spiel ist. Ich verlasse mich da immer auf meinen Biogärtner auf dem Wochenmarkt

Leave a Reply