Willkommen auf koecheln.de mit unseren zahlreichen Rezepten zum Nachkochen! Frische Zutaten kombinieren wir mit einer raffinierten aber einfachen Zubereitung, weil ihr so eine einseitige Ernährung vermeiden könnt. Damit die Damen ganz sicher in ihre Hochzeitskleider passen, findet ihr bei uns spezielle cholesterinarme Rezepte für eine bedarfsorientierte Ernährung. Wer mit Hartz 4 leben muss, findet zahlreiche Rezepte, die gut und günstig zubereitet werden können. Für die Partnersuche 50plus halten wir romantische Menüs für ein Candle light Dinner zum Selbermachen parat. Ihr findet bei uns Rezepte, Keramik Pfanne auf Keramikpfannen.org und Backzubehör für kreative Torten zum Geburtstag oder die Hochzeit. Im Bereich Medienküche sprechen wir über „Rach, der Restauranttester auf RTL“, „Die Küchenchefs auf VOX“ und „Rosins Restaurants auf Kabel1“, zudem testen wir regelmäßig die neuesten Rezepte von „Tim Mälzer kocht!“. In unserem „Lanz kocht!“-Forum besprechen wir die neuesten Küchenschlachten der Stars und Sterne im Kochfernsehen. Wer dann aber vor lauter Fernsehen keine Zeit zum Kochen findet, kann zum Glück sein Essen online bestellen! Kochen kann jeder – wir koecheln mit Herd und Seele!

Mietwohnung und trotzdem die Traumküche!

Die meisten Menschen in Deutschland wohnen zur Miete in einer 2-3 Zimmer Wohnung. In Großstädten mehr, als auf dem Lande, aber wir sind im Grunde ein Volk der Wohnungsmieter. Die Traumküche sollte daher nicht nur den Hauseigentümern vorbehalten bleiben, sondern auch der breiten Bevölkerungsschicht ermöglicht sein. Wer in Deutschland eine Wohnung mietet hat hier jedoch nicht automatisch das Recht auf eine komplette Küche. Oftmals ist nur ein Herd mit Backofen und eine Spüle in der Küche vorhanden, der Rest ist Sache des Mieters. Ist dies Rechtens? Ja, denn es ist nicht Vorgeschrieben, was genau zu einer Küche in einer Mietwohnung gehört. Viele behaupten, dass es einen Herd mit Backofen geben muss, das ist aber falsch.

Was genau in einer Mietwohnung an Möbeln gestellt wird ist Verhandlungssache mit dem Vermieter. Hier liegt es an der jeweiligen Vereinbarung zwischen Mieter und Vermieter, ob eine Küche vollausgestattet ist oder nur die Anschlüsse für Wasser und Strom vorhanden sind. Der Traumküche in der eigenen (oder gemieteten) Wohnung steht man somit oft nur selber im Weg. Ist eine Küche bereits vorhanden und gehört laut Mietvertrag zur Wohnung, so hat man diese nur beim Auszug wieder genauso zu hinterlassen, wie man sie vorgefunden hat. Man kann sie also ausbauen, zwischenlagern im Keller und beim Auszug wieder ordnungsgemäß einbauen. Sprechen Sie darüber doch einfach mit Ihrem Vermieter, manchmal hat dieser auch Interesse daran eine vielleicht veraltete Küchenzeile in seiner Wohnung durch eine moderne Küche zu tauschen und beteiligt sich an den Kosten. Schließlich gewinnt die Wohnung auch an Attraktivität durch eine moderne und traumhafte Küche. Ist die Wohnung nicht Bestandteil der Wohnung, so haben Sie diese vom Vormieter (wissentlich oder unbewusst) mit übernommen und müssen sie im Zweifelsfall beim Auszug mit ausbauen. Auch hier lohnt es sich mit dem Vermieter oder mit den Nachmietern direkt zu sprechen.

Haben Sie Ihre Traumküche gefunden und mit dem Vermieter ist alles soweit abgeklärt, dann heißt es ran ans Werk und entweder selber oder durch ein Küchenstudio den Einbau der Küchenzeile vornehmen/vornehmen lassen. Es lohnt sich auf jeden Fall, sich eine Küche nach den eigenen Vorstellungen einzurichten und vielleicht auch den einen oder anderen Euro mehr zu investieren. Das Kochen und Backen macht in der eigenen Küche, egal, ob Mietwohnung oder Eigenheim, einfach viel mehr Spaß!

No Comments Yet.

Leave a Reply