Willkommen auf koecheln.de mit unseren zahlreichen Rezepten zum Nachkochen! Frische Zutaten kombinieren wir mit einer raffinierten aber einfachen Zubereitung, weil ihr so eine einseitige Ernährung vermeiden könnt. Damit die Damen ganz sicher in ihre Hochzeitskleider passen, findet ihr bei uns spezielle cholesterinarme Rezepte für eine bedarfsorientierte Ernährung. Wer mit Hartz 4 leben muss, findet zahlreiche Rezepte, die gut und günstig zubereitet werden können. Für die Partnersuche 50plus halten wir romantische Menüs für ein Candle light Dinner zum Selbermachen parat. Ihr findet bei uns Rezepte, Keramik Pfanne auf Keramikpfannen.org und Backzubehör für kreative Torten zum Geburtstag oder die Hochzeit. Im Bereich Medienküche sprechen wir über „Rach, der Restauranttester auf RTL“, „Die Küchenchefs auf VOX“ und „Rosins Restaurants auf Kabel1“, zudem testen wir regelmäßig die neuesten Rezepte von „Tim Mälzer kocht!“. In unserem „Lanz kocht!“-Forum besprechen wir die neuesten Küchenschlachten der Stars und Sterne im Kochfernsehen. Wer dann aber vor lauter Fernsehen keine Zeit zum Kochen findet, kann zum Glück sein Essen online bestellen! Kochen kann jeder – wir koecheln mit Herd und Seele!

Posts der Kategorie: Rezepte

  • Donauwelle

    Mmmhhh… wer liebt sie nicht?! Die Donauwelle!? Erfrischend an heißen Sommertagen, aber auch im Winter sehr zu genießen 🙂 Man(n) (und auch Frau) nehme also zum herstellen dieses wundervollen Kuchens: Für den Teig: 1 Glas Sauerkirschen 350 g Mehl 250 g Zucker 6 Eier 250 g Margarine 1/2 Pkch. Backpulver 2 EL Kakaopulver Für den Pudding: 500 ml Milch 1 Pkch. Vanillepudding 250 g Butter Für die Glasur: 200 g dunkle Kuvertüre 1-2 kleine Würfel Kokosfett Folgendes Vorgehen beim Mischen des Teiges: Zerlaufene Butter und Zucker ordentlich schaumig schlagen, bis kaum noch Zuckerkristale zu sehen sind.  Die Eier unterrühren und das Mehl und das Backpulver darüber sieben und ordentlich verquirlen. Die erste Hälfte des Teiges auf einem eingefetteten Blech verteilen , die zweite Hälfte mit dem Kakao vermischen und auf dem hellen Teig verteilen. Die Kirschen gut abtropfen lassen (!) und dann auf der Teigmasse verteilen. Das Ganze wird nun bei ca. 175°C 35.40 Minuten gebacken. Zum Pudding: Vanillepudding (z.B. von…  Weiterlesen

  • Mediterrane Blätterteigpizza

    Eine leckere Pizza, durch den Blätterteig schön luftig und locker, durch das Gemüse einigermaßen gesund, durch den Schafkäse und die Knoblauchwurst pikant! Aber nun der Reihe nach: Zuaten für ein Blech 1 Rolle Blätterteig aus der Frischtheke, ersatzweise entsprechend viele Blätterteigplatten 1 Zucchini 1 Aubergine 5 getrocknete Tomaten 1-2 Zehen Knoblauch 1 Spitzpaprika 1 Zwiebel 1/2 Block Schafkäse 1 Knoblauchwurst (Sucuk – pikante türkische Wurst) 2-3 EL Olivenöl Kräuterfrosti, Salz, Pfeffer, Chiliflöckchen, Gyrosgewürz oder Thymian Zuerst den Blätterteig ausrollen und auf ein Backblech packen. Die Aubergine und die Zucchini mit einem Sparschäler in Streifen schneiden, geht auch mit Scheibchen 🙂 Den Knofi in Scheiben schneiden, die Zwiebel in Ringe, den Käse und die Wurst in Scheiben, die Paprika in Würfel. Jetzt 1-2 EL Öl mit Kräuterfrosti mischen und den Blätterteig damit bepinseln. Die Gemüsestreifen in einer heissen Pfanne kross anbratenund würzen, danach auf dem Teig verteilen. Die Tomaten in Würfeln dröbber, die Zwiebeln drauf, den Käse auch. Alles mit ein…  Weiterlesen

  • Kartoffelsuppe hoch 2

    Wie sonst sollte man etwas so schnödes, wie eine Kartoffelsuppe ankündigen? Diese ist erprobt und wurde für gut befunden, fragt Rike, Maddin, Steffen und Stephi 😉 Man schneide zwei bis drei Kartoffeln ohne Schale klein und vollziehe ähnliches mit zwei großen Zwiebeln und zwei Zehen Knoblauch. Einen guten Esslöffel Butter in einem Topf erhitzen und dadrin die Kartoffeln anbraten. Nach einer kurzen Weile die Zwiebeln und den Knoblauch dazugeben. Alles glasig brutzeln. Mit einem Glas Weißwein ablöschen und ein Kräutergesteck aus Thymian und Rosmarin beigeben. Ebenso nach belieben ein paar Gläschen Brühe. Alles zugedeckt 20 Minuten (ca.) kocheln lassen. Salz und Pfeffer rein, etwas Zucker. (Den Zucker kann man auch schon zu den Zwiebeln geben, dann karamellisiert er leicht.) Dann nur noch pürieren, Schluck Sahne zu und nochmal abschmecken. (Vor dem Pürieren das Kräutergesteck übrigens raus, logisch.) Bon Soup!