Willkommen auf koecheln.de mit unseren zahlreichen Rezepten zum Nachkochen! Frische Zutaten kombinieren wir mit einer raffinierten aber einfachen Zubereitung, weil ihr so eine einseitige Ernährung vermeiden könnt. Damit die Damen ganz sicher in ihre Hochzeitskleider passen, findet ihr bei uns spezielle cholesterinarme Rezepte für eine bedarfsorientierte Ernährung. Wer mit Hartz 4 leben muss, findet zahlreiche Rezepte, die gut und günstig zubereitet werden können. Für die Partnersuche 50plus halten wir romantische Menüs für ein Candle light Dinner zum Selbermachen parat. Ihr findet bei uns Rezepte, Keramik Pfanne auf Keramikpfannen.org und Backzubehör für kreative Torten zum Geburtstag oder die Hochzeit. Im Bereich Medienküche sprechen wir über „Rach, der Restauranttester auf RTL“, „Die Küchenchefs auf VOX“ und „Rosins Restaurants auf Kabel1“, zudem testen wir regelmäßig die neuesten Rezepte von „Tim Mälzer kocht!“. In unserem „Lanz kocht!“-Forum besprechen wir die neuesten Küchenschlachten der Stars und Sterne im Kochfernsehen. Wer dann aber vor lauter Fernsehen keine Zeit zum Kochen findet, kann zum Glück sein Essen online bestellen! Kochen kann jeder – wir koecheln mit Herd und Seele!

Posts der Kategorie: Rezepte

  • Frühlingszwiebel-Reis-Salat mit Putenstreifen

    Ein leckerer Reis-Salat, eine Hauptmahlzeit, in der alle Zutaten einfach vermischt werden! Schnelle Nummer, einfache Zubereitung: Für 4 Personen 150 g Reis fertig gekocht 2 Putenschnitzel 1/2 Zitrone 1 Bund Frühlingszwiebeln 200 g Tomaten Olivenöl, Salz, Pfeffer, 1 EL Kräuterfrosti (TK-Kräutermix) So, den Reis gar kochen, die Putenschnitzel in einer Pfanne mit heissem Öl anbraten und langsam fertigbruzzeln (Alternativ: Im Ofen fertiggaren bei 150 Grad). Den Reis in der selben Pfanne anbraten, mit etwas Zitronensaft vermischen. Das Fleisch in Streifen schneiden und drunterheben. Die Tomaten vom Fruchtfleisch entfernen und würfeln. Ebenfalls drunterheben, genauso wie die in Ringe geschnittenen Zwiebeln. Alles würzen mit Salz, Pfeffer und den TK-Kräutern. Warm servieren! Lecker 🙂

  • Ofenschlupfer – Eine extrem sättigende Nachspeise!

    6 altbackene Brötchen in sehr dünne Scheiben schneiden und in eine Schüssel geben. 3/8 l Milch in einen Topf geben und 40 g Zucker hinzufügen, 1 Päckchen Vanillezucker hinzufügen. Die Milch erwärmen bis sich der Zucker gelöst hat, dann über die Brötchenscheiben gießen, alles ziehen lassen. 500 g Äpfel schälen, vierteln, Kerngehäuse entfernen, Fruchtfleisch in dünne Scheibchen schneiden, in eine Schüssel geben. 125 g Rosinen waschen, abtropfen lassen und hinzufügen (ich lass die immer weg, aber das ist Geschmackssache) 100 g gemahlene Mandeln hinzufügen und alles mit weiteren 40g Zucker vermischen. Mit etwas Butter oder Margarine eine Auflaufform ausbuttern, dann eine Lage Brötchen-Milch-Gemisch einschichten, dann Apfelmasse, alles so weiter schichten bis zur letzten obersten Schicht dem Brötchen- Milch- Gemisch. Nun 4 Eier in eine Topf geben, 1/8 l Milch hinzufügen und beides verquirlen. Zucker und Zimt mit abgeriebene Schale einer Zitrone mischen und in die Eiermilch rühren. Die Eiermilch über den Auflauf gießen. Form auf die mittlere Schiene in den…  Weiterlesen

  • Fenchel-Spaghetti mit Schinken und getrockneten Tomaten

    Und viel mehr ist es auch nicht, dafür hammer lecker, wenn man den Fenchelgeschmack mag. Ihr kauf Euch ne Fencheknolle und schneidet sie schön klein, nebenbei schonmal das Nudelwasser aufsetzen. Nicht mit dem Salz sparen bei dem Wasser, wie Alfons Schuhbeck immer meint: „Nachträglich kriegst des Salz net in den Bursch…“. Den Fenchel in etwas Olivenöl anbrutzeln, bis er glasig ist. Dann kleingeschnittene getrocknete Tomaten dazu (die in Öl!) und ebenso klein geschnittenen gekochten Schinken (JA, das gibt sicher Krebs…). Derweil die Spaghetti aldente kochen, notfalls die Fenchelgeschichte noch kurz vom Herd nehmen. Zum Fenchel kein Salz aber ordentlich Pfeffer. Sind die Spaghetti fertig (noch gut bissfest, aber nicht mehr innen) dann direkt in die Fenchelpfanne geben und etwas Nudelwasser dazugeben. Ne gute Handvoll geraspelten frischen Parmesan rundet die Soße ab, alles kurz schwenken und dann heiss auf die warmen Teller. Die Idee hab ich bei Steffen geklaut, aber der Postet ja nie was ;p Er hat den Parmesan extra…  Weiterlesen

    Ein Kommentar