Willkommen auf koecheln.de mit unseren zahlreichen Rezepten zum Nachkochen! Frische Zutaten kombinieren wir mit einer raffinierten aber einfachen Zubereitung, weil ihr so eine einseitige Ernährung vermeiden könnt. Damit die Damen ganz sicher in ihre Hochzeitskleider passen, findet ihr bei uns spezielle cholesterinarme Rezepte für eine bedarfsorientierte Ernährung. Wer mit Hartz 4 leben muss, findet zahlreiche Rezepte, die gut und günstig zubereitet werden können. Für die Partnersuche 50plus halten wir romantische Menüs für ein Candle light Dinner zum Selbermachen parat. Ihr findet bei uns Rezepte, Keramik Pfanne auf Keramikpfannen.org und Backzubehör für kreative Torten zum Geburtstag oder die Hochzeit. Im Bereich Medienküche sprechen wir über „Rach, der Restauranttester auf RTL“, „Die Küchenchefs auf VOX“ und „Rosins Restaurants auf Kabel1“, zudem testen wir regelmäßig die neuesten Rezepte von „Tim Mälzer kocht!“. In unserem „Lanz kocht!“-Forum besprechen wir die neuesten Küchenschlachten der Stars und Sterne im Kochfernsehen. Wer dann aber vor lauter Fernsehen keine Zeit zum Kochen findet, kann zum Glück sein Essen online bestellen! Kochen kann jeder – wir koecheln mit Herd und Seele!

Posts der Kategorie: Rezepte

  • Tomatensuppe

    Leckere Suppe aus frischen Tomaten, in weinger als 30 Minuten zubereitet und für den Sommer ein leichtes und erfrischendes Gericht! Ihr braucht für 4 große Portionen: 800 g Strauchtomaten 2 Möhren 1 große Zwiebel 1 kleines Glas Weisswein oder Rotwein 2 EL Kräuterfrosti (Kräutermix aus der TK) Salz, Pfeffer, Olivenöl, Knoblauch 1 Becher Schmand Jetzt ganz einfach: Die Tomaten waschen und würfeln, die Möhren schälen und würfeln, die Zwiebel und den Knofi (2-3 Zehen je nach Geschmack) ebenfalls. Alles (ausser Tomaten) in Öl anbraten und mit dem Wein ablöschen. Die Tomaten dazugeben und bei reduzierter Hitze gute 20 Minuten schmoren. Wer keine stücke mag, einfach zum Schluss durch ein sieb geben! Mit Salz, Pfeffer und Kräutern abschmecken, den Schmand portionsweise auf dem teller unterrühren und servieren. Lecker :- )

  • „Waldorf“ Geburtstagskuchen

    Typisches Rezept aus der Waldorfküche: 500g Margarine 500g dunklen Rohrzucker 10 Eier 1kg Mehl 2Pck. Weinsteinbackpulver 200g Schokoplätzchen Zu erst werden die Eier mit dem Zucker gaaaaaaanz lange verrührt, bis kaum noch Zuckerkristale zu sehen sind. Danach wird das Mehl in diese Mischung hineingesiebt und wieder gaaaaanz lange untergerührt. Die Margarine auf dem Herd zum schmelzen bringen und etwas abkühlen lassen. Backpulver unter den Teig rühren und abgekühlte Margarine langsam während des Rührens des Teiges gaaaaanz lange unterrühren 😉 Zum Schluss mit Hilfe eines Kochlöffels die Schokoplätzchen unterheben und den Teig in eine  große, eingefettete Gugelhupfform füllen. Der Kuchen muss bei 180°C backen. Eine genaue Zeit kann leider nicht gegeben werden, da es von Teig zu Teig und Form zu Form verschieden ist. TIPP: Nach 30-40 Minuten einfach mal mit einem Holzschaschlikspieß in den Kuchen stechen. Sollte kein Teig an dem Spieß hängen bleiben, ist der Kuchen fertig.

  • Erdbeeren aus dem Schokobecher

    Ihr kennt doch die Schoko-Becher, in die man in der Regen Eierlilör oder ähnliches reinschüttet, und denn den Becher samt Inhalt verspeist? Die kann man auch anders verwenden: Nehmt Naturjoghurt, vermischt diesen mit Vanillezucker und gebt ihn in einen Schokobecher. Danach einfach eine gewaschene Erdbeere obendrauf, und ihr erhaltet dieses Dessert. Sieht klasse aus und schmeckt noch besser!