Willkommen auf koecheln.de mit unseren zahlreichen Rezepten zum Nachkochen! Frische Zutaten kombinieren wir mit einer raffinierten aber einfachen Zubereitung, weil ihr so eine einseitige Ernährung vermeiden könnt. Damit die Damen ganz sicher in ihre Hochzeitskleider passen, findet ihr bei uns spezielle cholesterinarme Rezepte für eine bedarfsorientierte Ernährung. Wer mit Hartz 4 leben muss, findet zahlreiche Rezepte, die gut und günstig zubereitet werden können. Für die Partnersuche 50plus halten wir romantische Menüs für ein Candle light Dinner zum Selbermachen parat. Ihr findet bei uns Rezepte, Keramik Pfanne auf Keramikpfannen.org und Backzubehör für kreative Torten zum Geburtstag oder die Hochzeit. Im Bereich Medienküche sprechen wir über „Rach, der Restauranttester auf RTL“, „Die Küchenchefs auf VOX“ und „Rosins Restaurants auf Kabel1“, zudem testen wir regelmäßig die neuesten Rezepte von „Tim Mälzer kocht!“. In unserem „Lanz kocht!“-Forum besprechen wir die neuesten Küchenschlachten der Stars und Sterne im Kochfernsehen. Wer dann aber vor lauter Fernsehen keine Zeit zum Kochen findet, kann zum Glück sein Essen online bestellen! Kochen kann jeder – wir koecheln mit Herd und Seele!

Posts der Kategorie: Rezepte

  • Chinesisches Fischragout in Currysauce

    Zutaten 250 g Fischfilet (z.B. Rotbarsch oder Dorsch) eine rote Paprika 2 Frühlingszwiebeln neutrales Öl 1 EL rote Currypaste Zitronenblätter 200 ml ungesüßte Kokusmilsch 2 EL Fischsauce 1 TL brauner Zucker 1 TL Limettensaft Zubereitung Den Fisch unter fließendem Wasser abwaschen, trockentupfen und in etwa 3 cm breite Streifen schneiden. Die Paprikaschote waschen, halbieren, entkernen und in feine Streifen schneiden. Frühlingszwiebeln putzen und waschen. Sie mit dem Grün in feine Ringe schneiden. Die gewaschenen und trockendetupften Zitronenblätter mit einer Schere in feine Streifen schneiden. Das Öl in einer Pfanne erhitzen und die Currypaste darin andünsten. Sie mit der Kokusmilsch ablöschen und mit Fischsauce, Zucker und Limettensaft würzen. Die Paprikastreifen und die Frühlingszwiebelringe dazugeben und die Sauce aufkochen. Die Fischstücke dazugeben und bei schwacher Hitze 3 Minuten darin ziehen lassen. Über jede Portion ein paar Zitronenblattschnipsel geben,

  • Hackfleisch-Lauch-Käse-Suppe

    Eine leckere „handfeste“ Suppe, die auch vorbereitet als Partysuppe langsam vor sich hinköcheln kann, bis die Gäste alle da sind! Ihr braucht: 1-2 Stangen Lauch 1 Pfund gemischtes Hackfleisch vom Schlachter 1-2 Paprika 3-4 Tomaten etwa 1/2 l gekörnte Brühe (ausprobieren) Butterschmalz oder Olivenöl gekochte Nudeln oder Reis 150 g Schmelzkäse 2 EL Tomatenmark Salz, Pfeffer, Chiliflöckchen, Kräuterfrosti Diese Suppe schmeckt als Auflauf auch klasse! Pauschal sonst für den nächsten Tag, wenn die Reste wegmüssen nochma mit Nudeln oder Reis und Käse in den Ofen packen. Aber nun der Reihe nach: Das Gemüse würfeln, bzw den Lauch in Ringe schneiden. Das Hackfleisch anbraten und

  • Schokokusstorte

    Super für Kindergeburtstage oder jung Gebliebene! 8 EL Milch 1 Wiener Boden (3-lagiger dunkler Tortenboden) 500g Magerquark 2EL Zitronensaft 14 Schokoküsse 600ml Schlagsahne 2Pck. Sahnesteif 2Pck. Vanillezucker Erst die Sahne mit Sahnesteif und Vanillezucker mit Hilfe eines Handrühgerätes steif schlagen. Danach die Schokoküsse ohne die Bodenwaffeln unter 1/2 bis 2/3 der Sahne heben. Waffeln aufbewahren! Den Magerquark mit der Milch verrühren und ebenso unterheben – mit Zitronensaft die Masse abschmecken. Den unteren Teil des Wiener Bodens in eine Springform legen, die Hälfte der Quark-Sahne-Kuss-Masse darauf verstreichen. Den mittleren Teil des Bodens darauf legen und den Rest der Masse darauf verteilen. Den letzten Bodenteil oben drauf gelegt und ab in den Kühlschrank für ca. 1-2 Stunden, damit die Masse noch etwas härter wird. Kurz vor dem servieren die Torte aus der Springform lösen und den Rest der Sahne auf ihr und an der Seite verstreichen. Dazu kann ein großes Messer genutzt werden oder aber auch ein Teigschaber. An den Rand werden nun die Schokokusswaffeln als Deko gedrückt. Je nach Anlass…  Weiterlesen

    Ein Kommentar