Willkommen auf koecheln.de mit unseren zahlreichen Rezepten zum Nachkochen! Frische Zutaten kombinieren wir mit einer raffinierten aber einfachen Zubereitung, weil ihr so eine einseitige Ernährung vermeiden könnt. Damit die Damen ganz sicher in ihre Hochzeitskleider passen, findet ihr bei uns spezielle cholesterinarme Rezepte für eine bedarfsorientierte Ernährung. Wer mit Hartz 4 leben muss, findet zahlreiche Rezepte, die gut und günstig zubereitet werden können. Für die Partnersuche 50plus halten wir romantische Menüs für ein Candle light Dinner zum Selbermachen parat. Ihr findet bei uns Rezepte, Keramik Pfanne auf Keramikpfannen.org und Backzubehör für kreative Torten zum Geburtstag oder die Hochzeit. Im Bereich Medienküche sprechen wir über „Rach, der Restauranttester auf RTL“, „Die Küchenchefs auf VOX“ und „Rosins Restaurants auf Kabel1“, zudem testen wir regelmäßig die neuesten Rezepte von „Tim Mälzer kocht!“. In unserem „Lanz kocht!“-Forum besprechen wir die neuesten Küchenschlachten der Stars und Sterne im Kochfernsehen. Wer dann aber vor lauter Fernsehen keine Zeit zum Kochen findet, kann zum Glück sein Essen online bestellen! Kochen kann jeder – wir koecheln mit Herd und Seele!

Poularde vs. Hühnchen – Wo ist der Unterschied?

Im Grunde ist es ganz einfach. Der Unterschied zwischen einer Poularde und einem Hühnchen ist das Gewicht. Alles, was unterhalb von 1200g auf die Waage bringt ist ein Hühnchen. Das Geflügel oberhalb der 1200g Gewicht ist eine Poularde.


Geschmacklich gibt es nach meiner Meinung kaum unterschiede. Das Hühnchen ist zwar meistens jünger als die Poularde, aber ist es im Endeffekt egal, ob man sein Geflügel-Rezept mit einem Hühnchen oder einer Poularde zubereitet. Hauptsache man kauft anständige Fleischqualität! Man muss das Huhn ja nicht persönlich gekannt haben, aber es ist doch schön, wenn es zumindest unsere Sprache spricht 😉

Also kochen mit Huhn, egal ob Hühnchen oder Poularde, macht keinen Unterschied. Nur das Suppenhuhn ist als Fleischspender nicht für Geflügel-Gerichte geeignet.

Aber nichts geht über ein leckeres Brathähnchen frisch aus dem Backofen oder noch besser, frisch vom Grill. Rechts findet Ihr einen optimalen Brathähnchen-Halter (Hähnchenbräter, 19 cm antihaft), der dafür sorgt, dass alle stellen am Hähnchen gleichmäßig knusprig werden. Somit hat die „schwabbelige“ Haut, auf der das Hähnchen lag nun keine Chance mehr.

Als besonderen Tipp empfehlen wir das Hähnchen-Bratgewürz „Resi“ von Herbaria – Es schmeckt wie ein frisches Brathendl vom Oktoberfest! (Natürlich Bio!)

3 Comments to “Poularde vs. Hühnchen – Wo ist der Unterschied?”

  1. Thomas sagt:

    Wobei ich aber auch schon öfters besondere Hinweise zur Fütterung der Poularde auf der Packung gelesen hab. Ist das dann nur für die Gewichtszunahme relevant oder soll das Futter für einen besonderen Geschmack sorgen?

  2. Klaus sagt:

    Hey,

    Huhn ist schwerer als Poularde. Poularde ist ein nicht geschlechtsreifes Hähnchen

  3. tom sagt:

    Hallo Klaus,
    leider ist das so nicht ganz richtig. Denn Huhn ist der Oberbegriff für Poularde, Hähnchen, Kapaun, Stubenküken, Suppenhuhn,… Eine Poularde ist ein Huhn mit einem Körpergewicht zwischen 1200g und 2500g. Es ist ein nicht geschlechtsreifes, 7-12 Wochen altes Masthuhn aber nicht eine Vorstufe zum 800g-1200g leichten Hähnchen/Huhn.

    @Thomas: Ich glaube Du meinst die Maispoularde, oder?

  4. […] Unterschied zwischen Pourlade und Haehnchen besteht im Gewicht guckst Du hier….Poularde vs. H

Leave a Reply