Willkommen auf koecheln.de mit unseren zahlreichen Rezepten zum Nachkochen! Frische Zutaten kombinieren wir mit einer raffinierten aber einfachen Zubereitung, weil ihr so eine einseitige Ernährung vermeiden könnt. Damit die Damen ganz sicher in ihre Hochzeitskleider passen, findet ihr bei uns spezielle cholesterinarme Rezepte für eine bedarfsorientierte Ernährung. Wer mit Hartz 4 leben muss, findet zahlreiche Rezepte, die gut und günstig zubereitet werden können. Für die Partnersuche 50plus halten wir romantische Menüs für ein Candle light Dinner zum Selbermachen parat. Ihr findet bei uns Rezepte, Keramik Pfanne auf Keramikpfannen.org und Backzubehör für kreative Torten zum Geburtstag oder die Hochzeit. Im Bereich Medienküche sprechen wir über „Rach, der Restauranttester auf RTL“, „Die Küchenchefs auf VOX“ und „Rosins Restaurants auf Kabel1“, zudem testen wir regelmäßig die neuesten Rezepte von „Tim Mälzer kocht!“. In unserem „Lanz kocht!“-Forum besprechen wir die neuesten Küchenschlachten der Stars und Sterne im Kochfernsehen. Wer dann aber vor lauter Fernsehen keine Zeit zum Kochen findet, kann zum Glück sein Essen online bestellen! Kochen kann jeder – wir koecheln mit Herd und Seele!

Alles Käse? Was man beim Appenzeller Käse-Einkauf beachten sollte

Er ist lecker, riecht soft bis streng und schmeckt zuckersüß bis megabitter. Uns interessieren nicht so sehr die alltäglichen Sorten, die es oft im Supermarkt zu kaufen gibt. Wir meinen die richtigen Käsesorten aus kleinen lokalen Käsereien, die ihre Laibe über Monate in Kellern lagern und dem Genießer noch ein richtiges individuelles Geschmackserlebnis bieten. Koecheln hat sich die Sorte Appenzeller einmal etwas genauer angeschaut!

Wo kommt der Käse eigentlich her? Schon die ganz Kleinen unter uns stellen sich diese Frage. Und da fällt es uns manchmal nicht leicht, die richtige Antwort zu finden. Natürlich – von der Kuh. Oder dem Schaf. Aber Kühe geben Milch, und keinen Käse. Daher ist die Frage vielleicht auf den zweiten Blick doch nicht mehr so leicht zu beantworten. Und es gibt in der Tat vermutlich etliche tausend Sorten auf der Welt. Viele kommen gar nicht erst in den Handel, sondern werden direkt vor Ort unter den Stammkunden und Freunden von Käsemeistern verteilt. Doch zum Glück gilt das nicht für jeden Käse. Der Appenzeller Käse aus der Schweiz zum Beispiel ist weltberühmt und hat nicht nur Uwe Ochsenknecht als Fan. Seit dem 13. Jahrhundert gehört diese Sorte zu den Top-Exportgütern der Schweiz.

Der Appenzeller Käse – von mild bis würzig

Zwischen drei und sechs Monaten lagert so ein Käselaib aus der Region Appenzell. Während dieser Zeit wird er wiederholt mit einer speziellen Kräutermischung bestrichen, die ihm die Würze verleiht. Dieser Kräutersulz besteht aus einer geheimen Rezeptur und zuverlässigen Quellen zufolge aus Kräutern, Wurzeln und Blüten. Doch woraus genau, wird vermutlich immer ein Geheimnis bleiben, auch wenn es eine Schaukäserei gibt, die Ihre Besucher ziemlich nah an die Käsekunst heranführt! Auch unsere Lieblings-Sterneköche machen hin und wieder einmal geheimnisvolle Rezepte mit Käse.  Alfons Schubecks Obazda ist mittlerweile auch schon über die bayerischen Landesgrenzen legendär. Vielleicht wäre ja mal ein Rezept mit Appenzeller Käse etwas für sein Restaurant?

No Comments Yet.

Leave a Reply