Wir haben gekocht, das Thema des Abends war „Afrika„. Also hat jeder seine Rezeptbücher gewälzt. Ich habs da etwas einfacher, ein guter Freund von mir ist aus Afrika, genauer aus Ghana. Den hab ich um ein cooles Rezept gebeten, dass mit deutsch-europäischen Mitteln nachzukochen ist. Er hat mir das äthiopische Brot Injera empfohlen, dass mit Teffmehl zubereitet wird. Da es normalerweise 3 Tage gehen muss, habe ich mir mit einem Fertig-Sauerteig-Ansatz aus dem Supermarkt geholfen. Aber nun der Reihe nach. Für 6 Personen als Grundlage für Messir Wott (Linsen) oder Fleischzubereitungen braucht ihr: 500 g Teffmehl (Bio-Abteilung aus dem Großmarkt, ersatzweise Weizenmehl) 1 Würfel Hefe 1 Pk. Sauerteig Salz, Zucker Zuerst die Hefe in etwas warmen Wasser, einer Prise Zucker und 2 EL Mehl ansetzen. Zum restlichen Teff-Mehl und dem Sauerteig geben und mit soviel warmen Wasser vermengen, bis ein richtig flüssiger Teig entsteht. Mit Salz würzen. (Konsistenz eines dünnen Pfannkuchenteiges). Etwa 2-3 h gehen lassen. Eine Pfanne mit Öl…  Weiterlesen