[Trigami-Review] Eine Internationale Kochkarriere ist wohl der Traum eines jeden Kochs, der mehr erreichen will in seinem Job. Doch so einfach ist das alles nicht. Nicht jedem ist eine Karriere, wie Andreas C. Studer vergönnt. Der gebürtige Schweizer (Berner Oberland) begann seine Karriere direkt nach dem Wehrdienst. Er bekam seinen Abschluss an der Hotelfachschule Thun, die neben Studer bekannt für hervorragend ausgebildete Köche und Hotelfachfrauen und -männer. Andreas C. Studer begann in verschiedenen Hotels in Zürich zu arbeiten, bevor er Auslandserfahrungen sammeln konnte. Er arbeitete in Restaurants in Amerika und Mexiko und sammelte so wertvolle Erfahrungen, die er ab 1997 in seinem ersten Fernsehauftritt beim Kochduell auf VOX gut brauchen konnte. Das Konzept der Show war, dass jeweils ein Koch gegen einen Hobbykoch kochen sollten. Es wurde um einen kleinen Geldgewinn gespielt. Das Interessante an dem Konzept war, dass der Hobbykoch für 20 (damals noch) Mark einkaufen sollte, was er wollte und der Starkoch damit klar kommen musste.

Ein Kommentar