Neulich war ich mit meiner Familie in einem Café in der Stadt. Auf einer großen Tafel stand als Überschrift: Hausgemacht! Darunter stand: Leckerer warmer Apfelstrudel mit Vanilleeis und Sahne. Die Bestellung des hausgemachten Kuchens Wir also rein, denn das Sommerwetter war eher herbstlich, daher eine gute Idee für Eis mit heissem Strudel. Als die Bestellung kam wunderte ich mich über die mir bekannte Form des Apfelstrudels. Beim ersten Bissen war klar: Der ist von der Firma XYZ. Schmeckt gut, ist aber nicht hausgemacht. Als die Bedienung nach dem Essen zum Abräumen kam und fragte, wie es denn geschmeckt habe, antwortete ich: „Sehr gut, der Strudel ist aber doch von der Firma XYZ, oder?“ Sie war etwas verdutzt und antwortete: „Sie kennen sich wohl aus, der ist tatsächlich von der Firma.“ Auf meine Frage, warum denn auf der Tafel das Wort „hausgemacht“ stünde, konnte sie nur achselzuckend auf ihre Chefin verweisen. Als ich mit der Chefin sprach, erklärte sie mir, dass…  Weiterlesen