Willkommen auf koecheln.de mit unseren zahlreichen Rezepten zum Nachkochen! Frische Zutaten kombinieren wir mit einer raffinierten aber einfachen Zubereitung, weil ihr so eine einseitige Ernährung vermeiden könnt. Damit die Damen ganz sicher in ihre Hochzeitskleider passen, findet ihr bei uns spezielle cholesterinarme Rezepte für eine bedarfsorientierte Ernährung. Wer mit Hartz 4 leben muss, findet zahlreiche Rezepte, die gut und günstig zubereitet werden können. Für die Partnersuche 50plus halten wir romantische Menüs für ein Candle light Dinner zum Selbermachen parat. Ihr findet bei uns Rezepte, Keramik Pfanne auf Keramikpfannen.org und Backzubehör für kreative Torten zum Geburtstag oder die Hochzeit. Im Bereich Medienküche sprechen wir über „Rach, der Restauranttester auf RTL“, „Die Küchenchefs auf VOX“ und „Rosins Restaurants auf Kabel1“, zudem testen wir regelmäßig die neuesten Rezepte von „Tim Mälzer kocht!“. In unserem „Lanz kocht!“-Forum besprechen wir die neuesten Küchenschlachten der Stars und Sterne im Kochfernsehen. Wer dann aber vor lauter Fernsehen keine Zeit zum Kochen findet, kann zum Glück sein Essen online bestellen! Kochen kann jeder – wir koecheln mit Herd und Seele!

Koecheln Index: Bratkartoffel

  • Gibt es das perfekte Rezept für einen Kartoffelsalat?

    Es gibt nur eine Speise, die an Heilig Abend genauso gut schmeckt wie im Sommer beim Grillen: Der Kartoffelsalat. Vermutlich hat jede Familie ihr eigenes kleines und gut gehütetes Geheimrezept für diesen Klassiker. Der klassische Kartoffelsalat – ein Auslaufmodell? Lange Zeit hatten die Deutschen den Kartoffelsalat scheinbar ein wenig über. Zum Grillen gab es auf einmal Tomatensalat, Nudelsalat oder Krautsalat. Doch warum fehlte auf einmal Omas bewährter Kartoffelsalat? Zu fett schien er den einen, zu langweilig den anderen. Doch zum Grillfleisch gehören nun einmal kalte Kartoffeln in Scheiben 😉 Grundsätzlich gibt es natürlich mehrer Möglichkeiten einen schmackhaften Kartoffelsalat zuzubereiten. Grundlage sind natürlich – Kartoffeln! Doch bereits hier werden einige Regionen einen Originalitäts-Anspruch anmelden, denn ob der perfekte Salat mit festkochenden oder mehligkochenden Kartoffeln zubereitet wird, ist in der Szene umstritten 🙂 Klar ist allerdings, dass zum Salat noch einige Zutaten fehlen. Und spätestens jetzt wird klar, dass die bayerische Hausfrau jeden aus ihrer Küche jagen wird, der versucht, Mayonaise an…  Weiterlesen

    Ein Kommentar
  • Rach der Restauranttester: Eine neue Herausforderung für den Koch aus Hamburg in der Wunderbar in Cottbus

    Christian Rach ist Koch aus Leidenschaft. Der Restauranttester wird diese Woche nach Cottbus gerufen. Dort soll er die Wunderbar testen, die, wie alle hilfesuchenden Restaurants, dringend Hilfe benötigt. Kaum angekommen, bekommt der Sternekoch die Empfehlung des Hauses angepriesen: Gebackene Champignonköpfe. Leider waren die der allergrößte Reinfall, genau wie der Blumenkohlauflauf und der Salat. Doch warum schmeckte es nicht? Die Lebensmittel sollten doch frisch zubereitet werden, wie Rach der Speisekarte entnehmen konnte. „Das ist Dreck!“ urteilt der Restauranttester.  Christian Rach hatte kaum einen Bissen getestet, da entfuhr ihm dieses Urteil. Trockenes Steak, belanglose Bratkartoffeln und auch das nachbestellte Essen, immerhin drei Nudelgerichte auf einem Teller, konnte Rach nicht wirklich überteugen. Alles in allem sah es vom Angebot eher nach mittelprächtiger Kantine, denn nach einer „Wunderbar“ aus. Dennoch sah er bei den Köchen durchaus Potential, denn er sagte den Köchen „Ihr könnt was!“. Aber warum ist das Geschäft so in eine Schieflage geraten? „Das Essen ist kein Grund um wiederzukommen“ so der…  Weiterlesen

  • Ein Roastbeef an Heilig Abend – ohne Stress Weihnachten genießen!

    Heilig Abend ist traditionell. Heilig Abend gibt es auch einmal Würstchen mit Kartoffelsalat. Das ist schnell und einfach zuzubereiten und macht kaum Stress. Was auch keinen Stress macht, aber wahnsinnig lecker schmeckt, ist ein Roastbeef. Im Niedertemperaturverfahren wird es langsam im Ofen gegart. Etwas falsch machen könnt ihr dabei eigentlich nicht. Dazu gibt es Bratkartoffeln und eine selbstgemachte Remoulade. Aber nun der Reihe nach für das Basisrezept: 1 Roastbeef vom Fleischhändler des Vertrauens 2 EL Butterschmalz 2 Zweige Thymian 2 Zehen Knoblauch Salz, Pfeffer Das Roastbeef in einem Bräter oder einer Pfanne von allen Seiten im heissen Butterschmalz anbraten (wirklich von allen Seiten!). Anschliessend mit Salz und Pfeffer würzen, den Thymian und den Knoblauch hinzugeben und den Bräter (die Pfanne) im vorgeheizten Ofen bei 90 Grad pro cm Fleischhöhe gute 15-20 Minuten garen (Die Gardauer variiert je nach Wunsch). Dann herausnehmen und mit den Kräutern und dem austretenden Sud in eine Alufolie geben und das Fleisch gut 20 Minuten rasten…  Weiterlesen