Willkommen auf koecheln.de mit unseren zahlreichen Rezepten zum Nachkochen! Frische Zutaten kombinieren wir mit einer raffinierten aber einfachen Zubereitung, weil ihr so eine einseitige Ernährung vermeiden könnt. Damit die Damen ganz sicher in ihre Hochzeitskleider passen, findet ihr bei uns spezielle cholesterinarme Rezepte für eine bedarfsorientierte Ernährung. Wer mit Hartz 4 leben muss, findet zahlreiche Rezepte, die gut und günstig zubereitet werden können. Für die Partnersuche 50plus halten wir romantische Menüs für ein Candle light Dinner zum Selbermachen parat. Ihr findet bei uns Rezepte, Keramik Pfanne auf Keramikpfannen.org und Backzubehör für kreative Torten zum Geburtstag oder die Hochzeit. Im Bereich Medienküche sprechen wir über „Rach, der Restauranttester auf RTL“, „Die Küchenchefs auf VOX“ und „Rosins Restaurants auf Kabel1“, zudem testen wir regelmäßig die neuesten Rezepte von „Tim Mälzer kocht!“. In unserem „Lanz kocht!“-Forum besprechen wir die neuesten Küchenschlachten der Stars und Sterne im Kochfernsehen. Wer dann aber vor lauter Fernsehen keine Zeit zum Kochen findet, kann zum Glück sein Essen online bestellen! Kochen kann jeder – wir koecheln mit Herd und Seele!

Koecheln Index: Flambieren

  • Lanz kocht! Tim Mälzer mit Feuer und Flamme für den Osterhasen

    Alexander Herrmann, Cornelia Poletto, Alfons Schuhbeck, Tim Mälzer und Mario Kotaska lassen es diesmal brennzlig werden. Neben flambieren, befeuern und anheizen kommen diesmal bei Markus Lanz im ZDF leckere feurige Rezepte auf den Tisch. Viel Spaß beim Nachkochen und frohe Ostern! Jakobsmuscheln nach „Bunsenbrenner-Art“ Vorspeise von Alexander Herrmann Feuriges Vulkanrisotto mit Riesengarnelen Zwischengang von Cornelia Poletto Flambierter Lammrücken im orientalischen Gewürzmantel Erster Hauptgang von Alfons Schuhbeck Yakitori vom Ostseeaal mit weißen Bohnen und konfierten Zitronen Zweiter Hauptgang von Tim Mälzer Gebrannte Creme Variationen Dessert von Mario Kotaska

  • Kochkurs: Flambieren

    Flambieren heisst, dass Gerichte mit hochprozentigem brennenden Alkohol aromatisiert werden. Die Geschmacksstoffe bleiben erhalten, der Alkohol verbrennt. Zum Flambieren eignen sich besonders Cognac, Branntwein, Gin, Whisky und Wodka, aber auch Likoere wie Cointreau, Grand Marnier oder Chartreuse. Wenn (z.B. bei Desserts) nur Likoer, der ja normalerweise nicht so hochprozentig ist, verwendet werden soll, sollte er mit etwas Cognac vermischt werden, damit die Flamme nicht so leicht verloeschen kann.