Im Grunde ist es ganz einfach. Der Unterschied zwischen einer Poularde und einem Hühnchen ist das Gewicht. Alles, was unterhalb von 1200g auf die Waage bringt ist ein Hühnchen. Das Geflügel oberhalb der 1200g Gewicht ist eine Poularde. Geschmacklich gibt es nach meiner Meinung kaum unterschiede. Das Hühnchen ist zwar meistens jünger als die Poularde, aber ist es im Endeffekt egal, ob man sein Geflügel-Rezept mit einem Hühnchen oder einer Poularde zubereitet. Hauptsache man kauft anständige Fleischqualität! Man muss das Huhn ja nicht persönlich gekannt haben, aber es ist doch schön, wenn es zumindest unsere Sprache spricht 😉 Also kochen mit Huhn, egal ob Hühnchen oder Poularde, macht keinen Unterschied. Nur das Suppenhuhn ist als Fleischspender nicht für Geflügel-Gerichte geeignet. Aber nichts geht über ein leckeres Brathähnchen frisch aus dem Backofen oder noch besser, frisch vom Grill. Rechts findet Ihr einen optimalen Brathähnchen-Halter (Hähnchenbräter, 19 cm antihaft), der dafür sorgt, dass alle stellen am Hähnchen gleichmäßig knusprig werden. Somit hat…  Weiterlesen

3 Kommentare