Willkommen auf koecheln.de mit unseren zahlreichen Rezepten zum Nachkochen! Frische Zutaten kombinieren wir mit einer raffinierten aber einfachen Zubereitung, weil ihr so eine einseitige Ernährung vermeiden könnt. Damit die Damen ganz sicher in ihre Hochzeitskleider passen, findet ihr bei uns spezielle cholesterinarme Rezepte für eine bedarfsorientierte Ernährung. Wer mit Hartz 4 leben muss, findet zahlreiche Rezepte, die gut und günstig zubereitet werden können. Für die Partnersuche 50plus halten wir romantische Menüs für ein Candle light Dinner zum Selbermachen parat. Ihr findet bei uns Rezepte, Keramik Pfanne auf Keramikpfannen.org und Backzubehör für kreative Torten zum Geburtstag oder die Hochzeit. Im Bereich Medienküche sprechen wir über „Rach, der Restauranttester auf RTL“, „Die Küchenchefs auf VOX“ und „Rosins Restaurants auf Kabel1“, zudem testen wir regelmäßig die neuesten Rezepte von „Tim Mälzer kocht!“. In unserem „Lanz kocht!“-Forum besprechen wir die neuesten Küchenschlachten der Stars und Sterne im Kochfernsehen. Wer dann aber vor lauter Fernsehen keine Zeit zum Kochen findet, kann zum Glück sein Essen online bestellen! Kochen kann jeder – wir koecheln mit Herd und Seele!

Koecheln Index: Thymian

  • Ein Roastbeef an Heilig Abend – ohne Stress Weihnachten genießen!

    Heilig Abend ist traditionell. Heilig Abend gibt es auch einmal Würstchen mit Kartoffelsalat. Das ist schnell und einfach zuzubereiten und macht kaum Stress. Was auch keinen Stress macht, aber wahnsinnig lecker schmeckt, ist ein Roastbeef. Im Niedertemperaturverfahren wird es langsam im Ofen gegart. Etwas falsch machen könnt ihr dabei eigentlich nicht. Dazu gibt es Bratkartoffeln und eine selbstgemachte Remoulade. Aber nun der Reihe nach für das Basisrezept: 1 Roastbeef vom Fleischhändler des Vertrauens 2 EL Butterschmalz 2 Zweige Thymian 2 Zehen Knoblauch Salz, Pfeffer Das Roastbeef in einem Bräter oder einer Pfanne von allen Seiten im heissen Butterschmalz anbraten (wirklich von allen Seiten!). Anschliessend mit Salz und Pfeffer würzen, den Thymian und den Knoblauch hinzugeben und den Bräter (die Pfanne) im vorgeheizten Ofen bei 90 Grad pro cm Fleischhöhe gute 15-20 Minuten garen (Die Gardauer variiert je nach Wunsch). Dann herausnehmen und mit den Kräutern und dem austretenden Sud in eine Alufolie geben und das Fleisch gut 20 Minuten rasten…  Weiterlesen

  • Kürbiszeit! Es gibt wieder alle Sorten Kürbisse, wir haben die passenden Rezepte! Heute: Kürbis-Orangen-Suppe

    Herbstzeit ist Kürbiszeit. Im Handel gibt es wieder alle Sorten Kürbis, vom Hokkaido-Kürbis bis zum Muskat-Kürbis. Damit auch unerfahrene Köche leckere Kürbisrezepte zubereiten können, habe ich hier ein tolles Rezept für eine Kürbis-Suppe mit Orangenaroma. Ich persönlich habe einen Herd mit Induktionskochfeld, der mir die Zutaten schnell erhitzt, sodass ich auch nicht zuviel Zeit fürs Kochen benötige. Für eine Vorspeise für 4 oder ein Hauptgericht für 2 Personen braucht ihr: 1 Schalotte Olivenöl 1 Knoblauchzehe 600 g Hokkaidokürbis 1 l Brühe 1 Orange 1/2 Becher Sahne 2 Stengel frischer Thymian Salz, Pfeffer, Zucker Den Kürbis waschen, ggf. schälen und grob würfeln. Die Schalotte und den Knoblauch würfeln. Schalotte im heissen Öl in einem Topf anschwitzen, dann den Knoblauch und den Kürbis hinzugeben. Alles zusammen anschwitzen. Mit der Brühe aufgiessen und den Saft und die abgeriebene Schale der Orange hinzugeben. Leise köcheln. Nach 10 Minuten 1 Stengel Thymian hinzugeben und mitkochen.  

    Ein Kommentar
  • Wildfleischfrikadellen

    Herbstzeit ist Wildzeit. Und da wir leider keinen Sommer mehr haben, hier schon mal ein leckeres Rezept für saftige Wildfleischfrikadellen. Einfach rantrauen, wer normale Kloppse kann, der bekommt diese auch hin! Je nach Größe der Frikadellen bekommt ihr etwa 6-10 Stück aus der Menge Hackfleisch. 1 Pfund Wildhackfleisch vom Metzger eures Vertrauens (ggf. vorbestellen) 2 Scheiben Toastbrot 1 kleines Glas Milch 6 EL Speckwürfel 2 Zwiebeln 2 Zehen Knoblauch 1 EL Senf 2 Eier 4 Nelken 2 Zweige Rosmarin 2 Zweige Thymian 4 Wacholderbeeren Salz, Pfeffer 1 Sternanis Wie immer: Schnell und einfach. Die Zwiebel und den Knoblauch fein würfeln und mit dem Speck in etwas Olivenöl anschwitzen. Vom Herd nehmen und etwas abkühlen lassen. In der Mikrowelle ein kleines Glas Milch leicht erwärmen und über das gewürfelte getoastete Toastbrot gießen. Das Hackfleisch in eine große Schüssel geben. Das ausgedrückte Brot, den Senf, die Zwiebel-Knoblauch-Speck-mischung und die Eier dazugeben und alles ordentlich verkneten. Mit etwas Salz und Pfeffer abschmecken und…  Weiterlesen