Willkommen auf koecheln.de mit unseren zahlreichen Rezepten zum Nachkochen! Frische Zutaten kombinieren wir mit einer raffinierten aber einfachen Zubereitung, weil ihr so eine einseitige Ernährung vermeiden könnt. Damit die Damen ganz sicher in ihre Hochzeitskleider passen, findet ihr bei uns spezielle cholesterinarme Rezepte für eine bedarfsorientierte Ernährung. Wer mit Hartz 4 leben muss, findet zahlreiche Rezepte, die gut und günstig zubereitet werden können. Für die Partnersuche 50plus halten wir romantische Menüs für ein Candle light Dinner zum Selbermachen parat. Ihr findet bei uns Rezepte, Keramik Pfanne auf Keramikpfannen.org und Backzubehör für kreative Torten zum Geburtstag oder die Hochzeit. Im Bereich Medienküche sprechen wir über „Rach, der Restauranttester auf RTL“, „Die Küchenchefs auf VOX“ und „Rosins Restaurants auf Kabel1“, zudem testen wir regelmäßig die neuesten Rezepte von „Tim Mälzer kocht!“. In unserem „Lanz kocht!“-Forum besprechen wir die neuesten Küchenschlachten der Stars und Sterne im Kochfernsehen. Wer dann aber vor lauter Fernsehen keine Zeit zum Kochen findet, kann zum Glück sein Essen online bestellen! Kochen kann jeder – wir koecheln mit Herd und Seele!

Elsässer Flammkuchen

Der Elsässer Flammkuchen ist der klassischen Pizza sehr ähnlich, der Teig in diesem Rezept ist der klassische Pizzateig, wie ihr ihn bei allen Pizzarezepten findet. Lediglich der Belag ist anders (obwohl… soooo anders nu auch wieder nich, hört sich meistens alles nur so unglaublich wichtig an, doch auch die anderen Köche kochen nur mit Wasser… oder wie hier mit folgenden Zutaten)

Zutaten Teig für 2 Personen:

  • Mehl 250 g
  • 1TL Salz
  • 1/2 Pk Trockenhefe
  • 125 ml lauwarmes Wasser
  • 2 TL Honig
  • guten Schuss Olivenöl
  • Mehl zum Arbeiten

Zuaten Soße

  • 1 Becher Creme Fraich oder Creme Double
  • 1 EL (TK-Kräuter aus der Pappschachtel)

Zutaten Belag

  • 2 Zwiebeln in Ringe oder Würfel (gerne auch Frühlings/Lauchzwiebeln verwenden)
  • Speckwürfel vom Discounter oder Schlachter um die Ecke, ersatzweise Serano- oder Bauernschinken in Scheiben
  • aus der Mühle

Und nu zur Zubereitung:

Wer nicht noch etwas Teig übrig hat vom letzten Mal Pizza backen, sollte folgendes tun:

Das Mehl Mehl in eine Schüssel geben, mit der Trockenhefe und dem Salz vermengen, eine Mulde „schaufeln“, das lauwarme Wasser, sowie Öl und Honig reingeben und verrühren, schließlich verkneten, bis sich der Teig vom Schüsselrand löst. Gegebenenfalls mit Wasser oder Mehl nacharbeiten wenn der Teig zu trocken oder zu feucht ist.

Jetzt den Teig kneten bis die Arme schmerzen, und in der Schüssel mit Mehl bestäubt und einem Tuch abgedeckt gehen lassen, bis er seine Größe etwa verdoppelt hat (also ein gutes Stündchen im abgeschalteten Backofen zum Beispiel, oder unter der Bettdecke).

In der Zwischenzeit die Creme mit dem Kräuterfrosti vermengen.

Wenn der Teig soweit fertig ist, noch einmal durchkneten, und denn dünn ausrollen und auf ein Backblech geben. Jetzt schön dick die Creme draufstreichen, Zwiebeln und Schinken dröbber geben und bei maximaler Ober-und Unterhitze im Ofen backen bis der Teig goldig knusprig ist. Dazu schmeckt natürlich ein Glas kühler Weisswein… und Selter… und Cola… und Bier… Mahlzeit und Prost! 🙂

1 Comments to “Elsässer Flammkuchen”

  1. tincup sagt:

    Ein tolles Rezept, das werde ich am Wochenende gleich mal ausprobieren.

    Weiter so, Gruß tincup

Leave a Reply