Willkommen auf koecheln.de mit unseren zahlreichen Rezepten zum Nachkochen! Frische Zutaten kombinieren wir mit einer raffinierten aber einfachen Zubereitung, weil ihr so eine einseitige Ernährung vermeiden könnt. Damit die Damen ganz sicher in ihre Hochzeitskleider passen, findet ihr bei uns spezielle cholesterinarme Rezepte für eine bedarfsorientierte Ernährung. Wer mit Hartz 4 leben muss, findet zahlreiche Rezepte, die gut und günstig zubereitet werden können. Für die Partnersuche 50plus halten wir romantische Menüs für ein Candle light Dinner zum Selbermachen parat. Ihr findet bei uns Rezepte, Keramik Pfanne auf Keramikpfannen.org und Backzubehör für kreative Torten zum Geburtstag oder die Hochzeit. Im Bereich Medienküche sprechen wir über „Rach, der Restauranttester auf RTL“, „Die Küchenchefs auf VOX“ und „Rosins Restaurants auf Kabel1“, zudem testen wir regelmäßig die neuesten Rezepte von „Tim Mälzer kocht!“. In unserem „Lanz kocht!“-Forum besprechen wir die neuesten Küchenschlachten der Stars und Sterne im Kochfernsehen. Wer dann aber vor lauter Fernsehen keine Zeit zum Kochen findet, kann zum Glück sein Essen online bestellen! Kochen kann jeder – wir koecheln mit Herd und Seele!

Gugelhupf nach Omi-die perfekte Ostertorte (II)

Soo, letztes Jahr gabs die Sachertorte nach Omma, dies Jahr gibts einen weiteren Klassiker von ihr: Den Gugelhupf. Also ran an den Hefeteig!

Ihr braucht neben der klassischen Gugelhupfform Folgendes:

  • 500 g Mehl
  • 1 Hefewürfel
  • 1 Prise Salz
  • 100 g
  • 1 Pk Vanillezucker
  • 6 Eier, davon 5 Eigelb und 1 „gesamt“ Ei
  • 150 g
  • ein paar Tropfen Rumaroma (oder weglassen)
  • 1/2 Pfund Rosinen
  • 1 Glas Milch (1/4 Liter)
  • 1 Bio-Zitrone (wichtig)

Sooo, ich habs etwas in die moderne Zeit angepasst, daher kommwa mit den Zutaten aus. In Omis Rezeptbuch steht: Hefeteig ansetzen und doppelt aufgehen lassen, ausgeschrieben bedeutet das:

  •  Mehl mit Salz vermischen
  • Die Hefe in etwas lauwarmer Milch auflösen
  • Das Ei und die Eigelbe in der restlichen Milch einrühren
  • Beides zum Mehl geben
  • Den Zucker und Vanillezucker dazugeben
  • Die Butter zerlassen und zum Mehl geben
  • Den Abrieb der Zitrone dazugeben, nur das Gelbe, das Weisse ist bitter!
  • Das Rumaroma zugeben
  • Jetzt alles richtig gut verkneten, am besten mit der Küchenmaschine, Muskelkraft geht auch! Ordentlich schlagen!!
  • An einem zugluftfreien Ort gehen lassen bis er doppelt aufgegangen ist.
  • Die Rosinen unter den Teig kneten und nochmal gehen lassen(1/2 h)

So, nu die Form gut ausstreichen mit Butter und den Teig hineingeben, nochmal gehen lassen. Bei 180 Grad im vorheizten Ofen gute 45 Minuten backen. Die Form etwas auskühlen lassen, dann den Guglhupf stürzen. Wenn er kalt ist mit Puderzucker oder Vanillezucker bestreuen. Lecker 😉

No Comments Yet.

Leave a Reply