Willkommen auf koecheln.de mit unseren zahlreichen Rezepten zum Nachkochen! Frische Zutaten kombinieren wir mit einer raffinierten aber einfachen Zubereitung, weil ihr so eine einseitige Ernährung vermeiden könnt. Damit die Damen ganz sicher in ihre Hochzeitskleider passen, findet ihr bei uns spezielle cholesterinarme Rezepte für eine bedarfsorientierte Ernährung. Wer mit Hartz 4 leben muss, findet zahlreiche Rezepte, die gut und günstig zubereitet werden können. Für die Partnersuche 50plus halten wir romantische Menüs für ein Candle light Dinner zum Selbermachen parat. Ihr findet bei uns Rezepte, Keramik Pfanne auf Keramikpfannen.org und Backzubehör für kreative Torten zum Geburtstag oder die Hochzeit. Im Bereich Medienküche sprechen wir über „Rach, der Restauranttester auf RTL“, „Die Küchenchefs auf VOX“ und „Rosins Restaurants auf Kabel1“, zudem testen wir regelmäßig die neuesten Rezepte von „Tim Mälzer kocht!“. In unserem „Lanz kocht!“-Forum besprechen wir die neuesten Küchenschlachten der Stars und Sterne im Kochfernsehen. Wer dann aber vor lauter Fernsehen keine Zeit zum Kochen findet, kann zum Glück sein Essen online bestellen! Kochen kann jeder – wir koecheln mit Herd und Seele!

Kochduell 1: Krustenbraten mit Rotkohl und Knödeln

Gestern haben wir uns mal wieder eingefunden um ein neues Kochduell zu veranstalten. Beginnen wir mit dem Hauptgericht:

Krustenbraten mit Rotkohl und Knödeln

1 Kg Schweinebraten mit Schwarte
Brühe
Suppengemüse
Glühweingewürz
Salz, Pfeffer, Chili
Rotwein

Den Braten waschen. Etwas Wasser in einen Bräter tun und erhitzen, sobald es kocht den Braten mit der Schwarte nach unten ins Wasser legen. Nach 3 Minuten wieder rausnehmen und das Wasser in einhitzebeständiges Gefäß füllen. Das Brühepulver in das erhitzte Wasser geben. Nun Öl in den Bräter (Vorsicht kann vom Wasserrest noch spritzen) und volle Kanner erhitzen. Dann den Braten ca. 5 Minuten auf der Schwartenseite anbrutzeln. Die restlichen Seiten kurz anbraten. Das Suppengemüse klein schnippeln. Den Braten abermals aus dem Bräter nehmen und das Gemüse anschwitzen. Mit der Brühe, dem Rotwein und den Gewürzen ablöschen. Den Braten wieder rein und alles abgedeckt in den Backofen bei vorgeheizten 180°. Immer mal wieder mit der Brühe begießen. Nach ca. 70 Minuten nicht mehr begießen und die Schwarte zur Kruste werden lassen. Ggf. den Grill anschalten.

Knödel mach ich ja immer nach Packungsanleitung, da bin ich wie *g

Das Rotkohlrezept wird Steffen noch posten.

1 Comments to “Kochduell 1: Krustenbraten mit Rotkohl und Knödeln”

  1. Maddin sagt:

    Ich wär ja gern dabei gewesen, aber mit einjeklemmptem Nerv is nich so prickelnd…
    Ums mit Karl Valentin zu sagen: Mögen hätten wir schon gewollt, aber dürfen haben wir uns nicht getraut 🙂

Leave a Reply