Willkommen auf koecheln.de mit unseren zahlreichen Rezepten zum Nachkochen! Frische Zutaten kombinieren wir mit einer raffinierten aber einfachen Zubereitung, weil ihr so eine einseitige Ernährung vermeiden könnt. Damit die Damen ganz sicher in ihre Hochzeitskleider passen, findet ihr bei uns spezielle cholesterinarme Rezepte für eine bedarfsorientierte Ernährung. Wer mit Hartz 4 leben muss, findet zahlreiche Rezepte, die gut und günstig zubereitet werden können. Für die Partnersuche 50plus halten wir romantische Menüs für ein Candle light Dinner zum Selbermachen parat. Ihr findet bei uns Rezepte, Keramik Pfanne auf Keramikpfannen.org und Backzubehör für kreative Torten zum Geburtstag oder die Hochzeit. Im Bereich Medienküche sprechen wir über „Rach, der Restauranttester auf RTL“, „Die Küchenchefs auf VOX“ und „Rosins Restaurants auf Kabel1“, zudem testen wir regelmäßig die neuesten Rezepte von „Tim Mälzer kocht!“. In unserem „Lanz kocht!“-Forum besprechen wir die neuesten Küchenschlachten der Stars und Sterne im Kochfernsehen. Wer dann aber vor lauter Fernsehen keine Zeit zum Kochen findet, kann zum Glück sein Essen online bestellen! Kochen kann jeder – wir koecheln mit Herd und Seele!

Österreichischer Quarkpudding

Der „Topfenpudding“ aus Österreich schmeckt auch unter diesem Namen 🙂

Für eine Gugelhupfform, Puddingform oder einfach eine mittelgroße Metallschüssel braucht ihr Folgendes an Zutaten (alles auch ausserhalb Österreichs zu bekommen):

  •  120 g Zucker
  • 80 g
  • 3 Eier
  • 500 g Quark (diesmal nicht den Magerquark)
  • 1 Schuss Milch
  • 80 g Griess
  • 5 EL gehackte Mandeln
  • 1 Bio-Zitrone
  • 1 Prise Salz

So, die Butter mit Zucker, Salz und Eiern in einer Rührschüssel schaumig schlagen. Den Quark durch ein Küchenhandtuch ausdrücken, da kommt ne ganze Menge an Flüssigkeit raus, und zusammen mit dem Grieß, der Milch, ein paar Zitronenraspeln und den Mandeln in die Rührschüssel geben und alles gut vermischen. In die gefettete Metall-Gugelhupf-Puddingschüssel geben und überm heissen Wasserbad ne gute Stunde garen lassen. Auskühlen lassen, wer mag stürzt die Form, ansonsten einfach aus der Schüssel löffeln… Lecker 🙂

No Comments Yet.

Leave a Reply